Licht aus, Film an. Film aus, Licht an.

Liebe Welt minus 120 Besucher_innen, ja, da habt ihr was verpasst. Die einmalige Gelegenheit ein Jahrhundertfilm zu sehen und ihr wart nicht dabei. Ärgerlich. Daher hier kurz, was letzten Dienstag im Thalia passierte: ca. 120 ehemalige Projektteilnehmer_innen und sonstige Menschen schauten sich in zwei Durchläufen ein Meisterwerk eines dokumentarischen Kurzfilms an. War das eine Freude. Alles so bunt und friedlich. Szenen aus einer besseren Welt. Eine Welt die Perwoll heißt. Falsch! So weit ist es noch nicht. Bis es schön kuschelig in unserer Gesellschaft und auf der Welt ist, müssen wohl noch ein paar sozio-kulturelle Projekte laufen....

Nächsten Dienstag im Thalia….

Liebe Projektteilnehmende und -teilnahmslose, Für die, die am Panzer mitgestrickt haben und jene, die nicht dabei sein konnten oder wollten; für die, die sich über das Projekt gefreut haben und jene, die sich darüber aufgeregt haben: es gibt eine Dokumentation des Projekts in Ton und Bild. Zum Angucken, Nachdenken und Diskutieren über Krieg und Frieden, Waffen und Handarbeit, gefallene Soldaten und gefallene Maschen. Regie: Julia Tielke, David Campesino UND: der Eintritt ist frei

Im Klartext.

Liebe Menschen, liebe Presse, wir sind dankbar für so viel Interesse an unserem Projekt. Um bisherige, gegenwärtige und zukünftige Fehlinterpretationen in der Berichterstattung richtigzustellen, wollen wir einige Dinge nochmals in aller Deutlichkeit klar stellen. Gerne weisen wir darauf hin, dass es sich lohnt genau zuzuhören und nicht und niemals das Gesagte kontextlos weiterzureichen oder abzudrucken.

Der Panzer der Zuku...

Ein halbes Jahr harte Handarbeit und noch härtere Diskussionen später und zack – da steht er. Der Panzer der Zukunft. Mit Sonnenblumen und Peace-Zeichen ausgestattet vielleicht kein Exportschlager in Länder mit zweifelhafter Einstellung zu Menschenrechten, dafür ein Symbol für eine...

Russischer Kriegsve...

Die Gesellschaft zur Hilfe für russische Kriegsveteranen (und Kriegsopfer) e.V. waren zu Gast in unserem Strickkreis. Mit dabei war Victor Maximow, ehemaliger Soldat der roten Armee, der nicht nur von seinen Erfahrungen im Kampf gegen die deutsche Wehrmacht erzählte, sondern auch und vor...

Tarngrün war gester...

Sitzt, passt, hat Luft: die Hülle ist am Panzer! Zumindest der größte Teil davon. Am Montag, den 21.01.2013 war Anprobe des Strickteils mit unserem Handarbeitskreis vor Ort.

Erinnerungskultur r...

Liebe Erinnerungskultivierenden,   es gibt jetzt eine neue Form des Erinnerns. Im Workshop zu “Handarbeiten im öffentlichen Raum” mit Stephanie Müller und Klaus Erich Dietl haben die Teilnehmenden Hintergründe, Möglichkeiten und Maßnahmen des politischen Handarbeitens...

Leopard im Netz

Liebe Panzermodellspezialist_innen, die wir mittlerweile alle sind, es ist entschieden: das Projekt "Attacke! Auf ins Geflecht" strickt nicht weiter an der Verhüllung des T34.

Die Qual der Wahl d...

Mit Interesse haben die Verantwortlichen des Militärhistorischen Museums die politischen Grabenkämpfe in der Dresdner Neustadt um unser kleines, niedliches Friedensprojektchen - das mit dem großen Gewalteskalationspotential - mitverfolgt und sich zu Folgendem entschlossen:

Das Bündnis gegen V...

Zu der Veranstaltung am 19.11. kamen nicht nur Thema- und Handarbeitsinteressierte, sondern auch eine neue politische Gruppe: das Bündnis gegen Verstrickungen.

Bericht zum Themena...

Am Montag letzter Woche fand der zweite Themenabend der Reihe “Verstrickt in Erinnerungen” in der Scheune statt. Frau Beer, Diplom Sozialpädagogin von der Hochschule Mittweida, referierte über die langfristigen psychosozialen Folgen von Krieg. Dabei stellte sie...

Es wird flächig

Liebe Strickenden, es läuft!

Im Spiegel! (der Sa...

Liebe Strickmaschinen und jene, die es bei uns zu solchen noch werden wollen, der MDR hat bei uns investigiert und folgendes herausgefunden:

In gemütlicher Rund...

drängten sich gefühlt viele tausend Menschen letzten Mittwoch ins Louisen Kombi Naht.

Das Ausmaß des Panz...

Liebe Maßbänder, liebe Maßbandhalter_innen, das Ausmaß des Panzers ist nun klar. Wie wir alle ahnten: er ist ganz schön groß.

Peng, sagte der Sta...

Liebe Ex-Anwesende und liebe Nichtteilnehmende unserer Auftaktsveranstaltung, das Projekt “Attacke! Auf ins Geflecht” hat am Montag in der Scheune mit ca. 50 Personen begonnen. An alle die dabei waren: vielen Dank für Euer Kommen und Eure ersten Maschen auf dem Weg zur Befriedung...

Wir haben den Panze...

…. nicht im Hinterhof, aber auf Foto. Immerhin. Wir präsentieren stolz: den T 34! Der am meisten produzierte Panzer der Welt. Formschön, farbenfroh –  allerdings erst nach unserer Bearbeitung. Wie wird die Panzermode des kommenden Frühlings aussehen? Komm zum Stricken ins...